Neuerscheinung: „Schreiben als Wegwerfakt“ in „Zeitschrift für Deutsche Philologie“

Das Sonderheft „Entsorgungsprobleme: Müll in der Literatur“ der „Zeitschrift für Deutsche Philologie“, herausgegeben von David-Christopher Assmann, Norbert Otto Eke und Eva Geulen, ist gerade erscheinen und enthält meinen Beitrag „Schreiben als Wegwerfakt. Literarische Inszenierung des Streichens bei Friedrich Dürrenmatt, Wolf Haas und René Pollesch.“

Das Abstract:

Der Aufsatz analysiert die Inszenierung von Streichhandlungen als Wegwerfakte in „Achterloo IV“ von Friedrich Dürrenmatt, „Das Wetter vor 15 Jahren“ von Wolf Haas und „Kill your Darlings! Streets of Berladelphia“ von René Pollesch. Dazu wird eine Klassifizierung von Streichhandlungen mit Rückgriff auf die antike Rhetorik, die Revisionsforschung und die Critique Génétique vorgenommen und die darüber hinausgehende Inszenierung dieser Handlungen untersucht. Es zeigt sich, dass die metatextuelle Reflexion des Streichens die Frage der Textorganisation in den Text selbst hineinträgt und Figuren zu Entscheidungsträgern macht.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s