eBook-Neuerscheinung: Das Gespensterbuch (1/3). Von Freischütz bis Zauberlied.

Während das Papier noch geduldig beim Drucker und Buchbinder liegt und bis Ende April benötigt, ist das eBook meiner neuen Herausgeberschaft bereits erschienen. Heute noch nur direkt beim Verlag erhältlich, ziehen morgen alle gängigen Onlinehändler nach.

Es handelt sich dabei um den ersten von drei Bänden der Neuauflage des Gespensterbuches von August Apel und Friedrich Laun. Diese Sammlung von Gespenster, Grusel- und Spukgeschichten, ein paar Märchen und Sagen vom Anfang des 19. Jahrhunderts ist im deutschen Sprachraum die erfolgreichste ihrer Art und schaffte es bis auf sieben Teile (Wikipedia und Kappentexten, die von geringeren Zahlen zu berichten wissen, ist  ausdrücklich zu misstrauen!).

Gemeinsam mit dem Blitz-Verlag bringe ich nun zum ersten Mal seit der Ausgabe wieder das Gesamtwerk des Gepensterbücher zusammen heraus. Weil ein Buch dafür nicht genug Platz bietet, werden es bald drei sein. Von dem zweiten liegt mir das Korrektorat bereits vor, das dritte wird bald darauf folgen.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.