Neuerscheinung: Die Scharade von Marienbad

xCoverDampfueberEuropa.jpg.pagespeed.ic.lXMHJmthg6Als 2010 die Anthologie „Von Feuer und Dampf“ erschien, war „Steampunk“ noch kaum ein Begriff in der hiesigen Literaturwelt. Die Anthologie, die wir damals im Forum der Geschichtenweber auf die Beine stellten, war zumindest unserem Gefühl und Selbtsverständnis nach (ganz sicher war ich mir nie) der erste Versuch, Steampunk auch in deutschsprachigen Regionen und vor allem Großstädten anzusiedeln. „Von Feuer und Dampf“ war so erfolgreich, dass es zu einer zweiten Auflage kam.

Folgerichtig war wohl niemand überrascht, als Herausgeber Stefan Cernohuby, diesmal in Kooperation mit dem mindestens ebenso umtriebigen Gerd Scherm, uns Autorinnen und Autoren ansprach, ob wir Interesse an einer Fortsetzung hätten. Gerne habe ich zugesagt, denn die Anfrage bot nicht nur die Möglichkeit, in ein mir liebgewonnenes literarisches Universum zurückzukehren, sondern auch, mit Sören Prescher das erste Mal eine Geschichte gemeinsam zu verfassen. Die Idee dazu stand schon länger im Raum, nachdem wir uns schon ein paar Jahren einmal persönlich auf dem BuchmesseCon in Dreieich kennengelernt hatten.

Unter dem Titel „Dampf über Europa“ erscheint der Sammelband jetzt im Arcanum Fantasy Verlag, der mittlerweile zu Saphir im Stahl gehört. Enthalten ist darin neben vielen anderen auch die Agentengeschichte „Die Scharade von Marienbad“, deren Autorenduo sich hinter dem Pseudonym Preschkowski versteckt. Der Klappentext des Buches lautet:

Was wäre, wenn sich die Welt ab dem Jahr 1914 völlig anders entwickeln würde, als uns die Geschichtsbücher lehren? Wenn gewaltige Differenzmaschinen die Geschicke des ersten Weltkriegs mitbestimmen, Agenten überalle in Europa auf der Jagd nach Erfindungen sind und in so mancher Brust ein Dampfherz schlägt?
Zehn Autoren ermöglichen Einblicke in eine Welt, die sich nicht nur im Umbruch befindet, sondern ganz im zeichen des Steampunks und seiner technischen Möglichkeiten steht. Sie erzählen Geschichten, die kurz vor, während und nach dem 1. Weltkrieg angesiedelt sind und sich zu einem stimmigen Gesamtbild zusammenfügen. „Dampf über Europa“ knüpft an die Welt der Steampunk-Anthologie „Von Feuer und Dampf“ (1899) an.

 

„Dampf über Europa“ erscheint am 01.05.2018 und kann ganz normal über den Buchhandel bezogen werden. Dort kostet die Anthologie 14,95 Euro. Wer es allerdings noch bis zum 30.04.2018 per Mail (info[at]saphir-im-stahl[dot]de) bestellt, erhält das Buch zum Subskriptionspreis von 11 Euro.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Geschichtenweber, Uncategorized, Veröffentlichung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.